Beratungsgespräch

Oft gestellte Fragen….

Wann sollte ich ein Beratungsgespräch vereinbaren?

  • Wenn du nicht weißt, welcher Beruf für dich der richtige ist oder was du weiter tun sollst, kannst du gerne zu einem Gespräch kommen.

Fallen Kosten an?

  • Nein.

Sollen meine Eltern/Betreuerin mitkommen?

  • Nein, bitte komm alleine.

Warum sollen die Eltern nicht mitkommen?

  • Weil meist die Eltern mehr in Plauderlaune sind, als die Jugendlichen. 🙂 Das Rausfiltern der Interessen, Fähigkeiten und Neigungen dauert dann länger und bestimmen die Eltern. Wir legen Wert auf DEINE Meinung.

Was soll ich zum Gespräch mitnehmen?

  • Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, letzten 3 Zeugnisse und E-Card.

Kann ich mich an Technopool Jugendförderung melden, auch wenn ich nicht beim AMS gemeldet bin?

  • Ja

Was ist das Hauptaugenmerk von Technopool?

  • Es ist uns wichtig, dass Jugendliche den richtigen Weg einschlagen. Egal ob in eine weiterführende Schule oder in eine Lehrstelle. Der Weg soll der richtige für den Jugendlichen, also für dich sein. Mit unseren 90 Partnerfirmen bieten wir viele offene Lehrstellen, die wir gerne besetzen würden. Somit bekommst du bei uns ein “Rundumpaket”: Hilfe bei der Orientierung, Bewerbung, Unterstützung bei der Suche und eine Langzeitbetreuung.

Was bedeutet Langzeitbetreuung?

  • Du bist bei uns in der Kartei und wirst bis zum Lehrstellenantritt weiterbetreut. D.h. wir telefonieren mit dir, oder schicken eine E-Mail, sofern wir offene Lehrstellen finde. Damit du dich weiter bewerben kann.

Wenn ich bei Ihnen in der Kartei bin, kann ich mich an Sie wenden, wenn ich Fragen habe?

  • Jederzeit.

Gibt es eine Altersbegrenzung?

  • Technopool Jugendförderung steht für Jugendliche im Alter von 15 – 23 Jahren zur Verfügung.

Wie lange dauert ein Gespräch?

  • Schwierig zu sagen, je nach “Plauderlaune” zwischen 1h und 3h.

Die MitarbeiterInnen von Technopool sind interessiert daran, dass jede/r (s)einen Weg einschlägt und deshalb bieten wir persönliche Beratungstermine für Jugendliche.

Sich bewerben ist meist einfach, wenn man weiß, wofür man sich bewerben soll. Doch hat man keine Ahnung über den Beruf, dann funktioniert es auch nicht, dass man eine Lehrstelle findet. “Mein Bruder lernt den Beruf des Mechatronikers und deshalb möchte ich das auch erlernen” – ist der falsche Ansatz.
Horch in dich hinein, was sind deine Stärken und Schwächen, was kannst du gut, was interessiert dich, was magst du gar nicht.

Deinen persönlichen Beratungstermin vereinbarst du bitte telefonisch unter: 0699 1 3748263.